Bestes 2-Mann Zelt im Test – Preis-Leistungssieger 10/20

Der Kracher:

Natürlich findet ihr hier einen bekannten Preis-Leistungssieger. Das 2-Mann Zelt von Bessport ist ebenfalls in dieser Sparte Spitzenreiter! Ich habe euch schon das fast identische 1-Mann Zelt vorgestellt. Wie auch Das, hat das 2-Mann Zelt einige entscheidende Vorteile. Neben dem hochwertigen 68D Polyester, dem leichten Gewicht von nur 2,4kg ist es in Windeseile aufgebaut – in nur 5 Minuten steht euer mobiler Unterschlupf.

Bewertung 4,7/5

Hier gehts zum Bessport Zelt

  • Gute Wassersäule 3000/5000mm
  • Schneller Aufbau innerhalb von 5 Minuten
  • Sehr leicht – nur 2,4 kg Packgewicht
  • Abmessungen LBH: 220/123/110,5cm

Sie wollen mehr erfahren? Finden Sie das Bessport Zelt auf Amazon!

Der Allrounder:

Das nächste 2-Mann Zelt ist kompakt, schnell aufzubauen und kommt mit einer guten Luftzirkulation. Etwas größer als unser Vorgänger aber trotzdem handlich. Geübte Hände können das Zelt in knapp 2-3 Minuten aufbauen. Mir wurde gesagt, dass hier sogar bis zu 3 Personen Platz finden – sicherlich eher zierlichere Personen – aber es geht! Mit dem Forceatt seid ihr bestens ausgerüstet für eure nächste Übernachtung im Freien!

Bewertung 5/5

Hier gehts zum Forceatt Zelt

  • Gute Wassersäule 3000/5000mm
  • Sehr schneller Aufbau innerhalb von 3 Minuten
  • Leicht – nur 2,5 kg Packgewicht
  • Abmessungen LBH: 225/135/110 cm

Sie wollen mehr erfahren? Finden Sie das Forceatt Zelt auf Amazon!

Platzwunder:

Unser nächster Kandidat ist ein Coleman Tunnelzelt. Tunnelzelte gelten aus die geräumigsten Zelte. Im großzügigen Vorzelt kann man alle Dinge verstauen, die im Zelt nichts zu suchen haben. Der Komfort beim Campen muss allerdings mit einem relativen hohen Gewicht bezahlt werden. Qualität und Aufbau sprechen aber für sich. Wer nicht auf das Gewicht achten muss kann hier bedenkenlos zugreifen! Dieses Zelt gibt es auch für 3 Personen!

Bewertung 4,1/5

Hier gehts zum Coleman Zelt

  • Gute Wassersäule 3000
  • Sehr schneller Aufbau innerhalb von 3 Minuten
  • 4,7 kg Packgewicht
  • Abmessungen Zelt LBH: 210/130/115 cm
  • Abmessungen Vorzelt LBH: 180/140/115 cm

Sie wollen mehr erfahren? Finden Sie das Coleman Zelt auf Amazon!

Wie findet man das passende Zelt?

Wer schon mal zelten war, ob mit der Familie, dem Verein oder der Ferienfreizeit, weiß, dass es hier unschöne Überraschungen geben kann. Deswegen geben wir euch eine Checkliste – damit solltet ihr herausfinden können, was euer Zelt können muss. 

  • Wie viel Personen müssen platz finden?

Ich muss sicherlich nicht erwähnen, das man für zwei Personen ein größeres Zelt benötigt als für eine Person. Aber auch eure eigene Größe solltet ihr beim Kauf mit einbeziehen. Beachtet die Länge des Zeltes, lest euch die Beschreibungen durch – ein Zelt das 210cm Lang ist muss nicht heißen, dass dort eine 2,10m Person problemlos Platz hat. Wiederum können in einem 1-Mann Zelt zwei Kinder (oder ein kleiner Erwachsener) platz finden. Deswegen vorher genau planen, wer und wie viele Personen platz finden müssen. 

Danach ist folgende Frage an der Reihe:

  • Für welchen Zweck benötige ich ein Zelt?

Ob Festival, Wander-, oder Fahrradtour – euch sollte klar sein für was Ihr euren Begleiter hauptsächlich nutzen wollt. Muss es leicht und kompakt sein? Wird das Zelt täglich ab- und aufgebaut? Für den Sommer-oder Wintereinsatz? Ihr sehr schon, hier gibt es die unterschiedlichsten Szenarien. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass ein Pop-Up-Zelt oder auch Wurfzelt perfekt für Tagesausflüge im Sommer geeignet ist. Die Zeit läppert sich, wenn man jeden Tag 2-3 Minuten braucht um ein Zelt aufzubauen. Ein Wurfzelt steht in Sekunden – ist aber sicherlich für raue Bedingungen weniger geeignet.

Tipp
Baut das Zelt direkt nach der Lieferung einmal auf. So könnt ihr etwaige Beschädigungen sowie Probleme beim Aufbau in Ruhe reklamieren oder lösen. Bei Wind und Wetter ist der erste Aufbau sicherlich keine schöne Vorstellung.

Hier eine Kurze Übersicht der verschiedenen Zelttypen:

Zelttyp Vorteile Nachteile
Wurfzelt
  • Sekundenschneller Aufbau
  • Meist günstig, da keine teuren Gestänge notwendig
  • Aufbau benötigt keine Vorkenntnisse
  • Nicht für alle Wetter Bedingungen geeignet
  • Sperrige runde Transporttasche
  • Der Abbau benötigt etwas Übung
Kuppelzelt
  • Der Allrounder schlechthin
  • Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten
  • Geräumiger Innenraum
  • Kleines Vorzelt (Apsis)
  • Nachteile sind überschaubar – es ist in jeder Kategorie überdurchschnittlich, gut bis sehr gut
  • Einziger Nachteil ist die große Auswahl – hier findet man nicht immer sofort das Richtige
Rucksackzelt
  • Ultraleicht!
  • Windstabil
  • Freistehend – kann schnell auf- und wieder abgebaut werden.
  • Sehr niedrig
  • Relativ teuer, aufgrund der Kompaktheit
  • Wenig Platz
Pyramidenzelt
  • Sehr leicht
  • Aufrechtes stehen möglich
  • Große Modelle für bis zu 8 Personen
  • Im Randbereich niedrig – bedingt durch die schrägen Wände
  • Steht nur mit Abspannungen stabil
  • Einwanding  – kann zu Kondeswasser führen
Tunnelzelt
  • Geräumigster Zelttyp
  • Trotzt vielen Witterungsverhältnissen
  • Viele Öffnungen für perfekte Belüftung
  • Muss gut befestigt werden – Ohne Heringe und Leinen geht hier nichts
  • Man braucht einen geeignet Stellplatz
  • Aufbau dauert
Geodät
  • Fast unverwüstlich
  • Trotzt allen Witterungsverhältnissen
  • Hochwertiges Material für eine lange Lebenszeit
  • Relativ schwer
  • Hochpreisig
  • Begrenzter Platz 

Sobald ihr euren Zweck herausgefunden habt, könnt ihr euch mit der Preisfrage beschäftigen:

  • Wie viel möchte/kann ich ausgeben?

Wie bei vielen Camping Utensilien spielt der Preis eine wichtige Rolle. Zelte für spezielle Gegebenheiten sind meist im oberen Segment zu finden. Aber für die normalen Szenarien findet man eigentlich für jeden etwas. Man muss nicht hunderte von Euro ausgeben um ein passendes Zelt zu finden – lest euch hierzu die Kommentare durch. Diese geben meist einen Aufschluss über den realen Einsatzzweck. Sicherlich hat die Qualität auch Ihren Preis – da wir uns aber in den vorherigen Fragen klar sind was wir suchen, können wir perfekt vergleichen und das beste für uns heraussuchen. Es gibt Zelte in allen erdenklichen Preiskategorien. Lasst euch aber nicht von extrem niedrigen Preisen in die Irre führen. Lest euch immer genau die Beschreibung durch – nicht das ihr ohne Außen- oder Innenzelt da steht. Auch das Zubehör sollte im Paket mitgeliefert werden. 

2 Kommentare

  1. Die Zelte von Forceatt finde ich sehr interessant, da ich gerne mit dem Motorrad auf Campingtouren gehe und mir ein kleines Packmaß und geringes Gewicht entgegenkommt. Allerdings lese ich immer wieder, daß der Boden dieser Zelte – und das scheint gerade der Trend zu sein – aus ziemlich dünnem, Regenschirm – ähnlichen Srtoff besteht. Wer hat denn Erfahrungen damit, ob man auch mit diesem dünnen Boden zurechtkommt?
    Ich kenne eben die alten, traditionell dicken Kunststoffböden mit 10.000mm Wassersäule – da fühlt man sich sicher.

    1. Hallo Andy,

      für die Forceatt Zelte bekomme ich auch sehr oft positive Rückmeldungen. Ich glaube aber auch, dass der dünne Boden zu Problemen führen kann. Wenn man noch Platz hat, sollte hier eine Bodenplane helfen, viele davon haben auch ein sehr kleines Packmaß. Ich kenne auch keine Zelte, in dem Preissegment, die mit einer vergleichbarer Gesamtqualität einen robusteren Boden haben. Viel Spaß bei deinen kommenden Touren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.